Bestätigung von Belegen

Nach erfolgtem Import werden die neuen Belege im Dialogfeld "Bestätigen" schraffiert angezeigt. Die smarte Texterkennung liest automatisch den Rechnungsbetrag, die Mehrwertsteuer sowie das Belegdatum aus und erkennt die Währung. Diese Informationen sollten aufgrund der Wichtigkeit für die weitere Verwendung kurz überprüft und gegebenenfalls in dem Fenster korrigiert werden.

Auch muss der Anbieter hier einmalig manuell erfasst werden. Dazu kann direkt der Namen des Anbieters in das Feld Anbieter getippt oder in dem PDF markiert und dann über die rechte Maustaste "Markierung als Anbieter zufügen" auswählt werden. Bei weiteren Belegen desselben Anbieters wird dieser dann ebenfalls automatisch von Receipts erkannt.

Des Weiteren kann hier der Beleg einer individuellen Kategorie zugeordnet werden, die im Feld "Kategorie" erfasst wird. Die Kategorie wird dann immer dem zuvor erfassten Anbieter zugeordnet. Bereits erfasste Kategorien werden im Drop-Down-Menü angezeigt und können so auch für andere Anbieter ausgewählt werden.

Weiter unten im Dialog kann der Beleg mit suchbaren Notizen versehen werden. Auch kann eine Markierung im Text vorgenommen und dann über die rechte Maustaste "Markierung als Notiz zufügen" eine Notiz erstellt werden.

Beträge von Belegen, die nicht in der Standardwährung vorliegen, werden automatisch zum Tageskurs des Belegdatums umgerechnet. Der Betrag kann bei der Bestätigung oder auch später manuell abgeändert werden. Somit stehen alle Werte immer in der Standardwährung zur Verfügung und geben einen kompletten Überblick über den realen Stand der Ausgaben.

Nach dem Klick auf den "Bestätigen und weiter"-Button ist die Rechnung abgelegt und wird nicht mehr schraffiert angezeigt.